Folter und Schmerz
Index  
  Home
  Folter
  => Wasserfolter
  => Stromfolter
  => Isolationshaft
  => Fesseln und Ketten
  => Gewichtsfolter
  => Lichtfolter
  => Dunkelhaft
  => Garotte
  => Ekelfolter
  => Rattenfolter
  => Rettichstrafe
  => Schlafentzug
  => Säge
  => Luftfolter
  Kontakt
  Gästebuch
  Serienmörder
Rattenfolter

Es wurden im Verlauf der Menschheitsgeschichte so viele Formen von Rattenfolter eingesetzt, dass es mir an dieser Stelle lediglich möglich ist, auf einige wenige „nagende Folterungen“ einzugehen:

Bei der wahrscheinlich gebräuchlichsten Rattenfoltermethode wurde der Verurteilte auf dem Boden oder auf eine Bodenplatte gefesselt. Anschließend wurde ihm ein speziell zu diesem Zweck gefertigter Käfig auf die Brust gesetzt. In diesen Käfig mit eingeschlossen wurde eine oder mehrere Ratten. Alsdann begann die eigentliche Folter: Direkt auf das Käfigdach wurden glühende Kohlen aufgelegt. Dies hatte zur Folge, dass sich die Ratte(n) dieser lebensbedrohlichen Gefahr dadurch zu entziehen versuchte(n), in dem sie sich einen Weg durch das gefesselte Opfer nagte(n), welches diese(n) Fluchtversuch(e) häufig mit dem Leben bezahlte

kleine Nager mit enormer Beisskraft

Bei einer anderen und nicht weniger grausamen Variante wurde der Delinquent in einen Käfig über einen Fluss (See, Tümpel, Wasserloch etc.) gezwängt. Dieser Käfig war meist gerade einmal so groß, dass der Verurteilte mit Mühe und Not darin Platz fand. Häufig konnte er sich in diesem tödlichen Kokon nicht einmal bewegen, so dass er auch keine Chance hatte, die Ratten, die mit ihm in der Falle saßen, in seiner Todesangst zu zerquetschen. Nun ließ man den Käfig so weit ins Wasser hinab, dass der Kopf des Gefangenen gerade noch aus dem Wasser herausragte. Und wie man es sich unschwer ausmalen kann, versuchten die Nager mit ansteigendem Wasserpegel einen Platz oberhalb des Wasserspiegels zu erreichen, weshalb sie sich in ihrer Panik häufig im Kopf des Verurteilten verbissen und diesen mitunter regelrecht zerfleischten. Und je nachdem, ob diese Variante nun als Folter- oder Hinrichtungsmethode eingesetzt wurde, nahm man die Ratten nach einer Weile weg oder ließ sie walten

 
   
Werbung  
   
Heute waren schon 3 Besucher (19 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=